Geschichte der Geriatrie

Was genau ist heutige, moderne Geriatrie? Wie und wann begann die Geschichte der Geriatrie in Deutschland und weltweit? Wen betreut dieser Bereich der Medizin? Ist dieses Feld heute auf einem angemessen hohen Niveau und kann es den Patienten effektiv dienen und helfen? Lass uns nachsehen!

Was eigentlich ist eine Geriatrie?

Geriatrie ist ein Fachgebiet der Medizin, das sich auf die Diagnose und Behandlung älterer Menschen, insbesondere der über 60-Jährigen, konzentriert. Das Einsatzgebiet kann sehr breit sein – von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, Wirbelsäulen- und Bewegungsproblemen, Osteoporose bis hin zu einer für Senioren charakteristischen Krankheit – Demenz, Alzheimer, Parkinson, Altersdepression, Verhaltensstörungen, Unterernährung. In Krankenhäusern gibt es meist ganze geriatrische Stationen, angepasst an die Bedürfnisse älterer Menschen und die meist begleitenden gesundheitlichen Beschwerden.

Historischer Ursprung

Wie begann die Geschichte der Geriatrie? Wo und wann wurde der Begriff erstmals verwendet? Tatsächlich interessierten sich die Menschen von Anfang an für das Vergehen, das Altern und die Veränderungen, die im Laufe der Jahre in unserem Körper auftreten – sowohl auf körperlicher als auch auf geistiger Ebene. Die Ursprünge der Geriatrie sind in Pflegeheimen zu sehen. Als Vater der modernen Geriatrie gilt der Arzt Ignatz Leo Nascher, der bereits 1909 postulierte, sie zu einer eigenen, eigenständigen Disziplin zu machen.

Reformer und Visionäre

Neben der oben erwähnten österreichischen Arzt Nascher, spielte die britische Ärztin Marjory Warren aus London eine weitere wichtige Rolle. Sie war die erste in ihrem Krankenhaus, die eine professionelle Teampflege für ältere Menschen einrichtete, viele Annehmlichkeiten organisierte und einen Aktionsplan erstellte, der am besten auf die Pflege älterer Patienten zugeschnitten ist, die mit verschiedenen für diese Altersgruppe charakteristischen Krankheiten und Beschwerden zu kämpfen haben. Eine wichtige Persönlichkeit in der Entwicklung der Geriatrie in Deutschland ist auch Rene Schubert. Heute spielen aber auch Robert Bosch und seine Stiftung (2002-2015) eine große Rolle.

Die wichtigsten Stufen auf dem Weg zur heutigen Geriatrie

Die ältesten geriatrischen Stationen in Deutschland, in Krankenhäusern und Pflegeheimen sind seit über 40 Jahren in Betrieb. In erster Linie konzentrierte sie sich auf die Rehabilitationspflege und darauf, um die Patienten mit Mobilität- und Bewegungsproblemen zu helfen, um die Stagnation zu verhindern und um sie nicht an das Bett gefesselt werden, um so ein aktives und unabhängiges Leben zu gewährleisten. Derzeit haben wir in Deutschland ca. 400 geriatrische Krankenstationen (ca. 18.000 Betten) und ca. 170 Reha-Zentren (mit ca. 8.000 Betten). Das ist ein ziemlich gutes Ergebnis. Glücklicherweise verstehen wir heute immer besser, wie wichtig es ist, ältere Menschen zu unterstützen, angemessen zu behandeln und fachkundig zu versorgen, um ihre Lebensqualität zu verbessern und ihnen zu ermöglichen, so lange wie möglich unabhängig und selbstständig leben.

Ist für die Patienten über 60 eine gute medizinische Versorgung derzeit gewährleistet?

Wie  man sieht, umfasst die Geschichte der Geriatrie und Altenpflege viele Jahre der Entwicklung, Veränderungen und Verbesserungen, um Senioren Zugang zu der besten, effektivsten medizinischen Versorgung und wirklich komfortablen Bedingungen zu bieten, wenn sie in einem Krankenhaus oder Pflegeheim bleiben müssen. Tatsächlich vereint die Geriatrie selbst viele verschiedene Fachrichtungen der Medizin, wie Chirurgie, Orthopädie, Kardiologie, Onkologie einschließlich Psychologie und Neurologie, denn in der Altenpflege zählen nicht nur streng professionelle Behandlungsmethoden, sondern auch die richtige Herangehensweise für den Patienten selbst. Derzeit haben wir in Deutschland 13 geriatrische Abteilungen, die den Studierenden ermöglichen, in dieser speziellen Medizin zu studieren und zu forschen. Die moderne klinische Geriatrie hat definitiv Zukunft, sie entwickelt sich ständig weiter und kämpft um noch bessere Behandlungs- und Betreuungsmethoden für Senioren selbst.

Autor des Artikels
Lucyna Okroj

Absolventin der Germanistik und Pädagogik an der Universität Danzig. Ihr Abenteuer bei der Firma Konik begann 2014. Seit 2016 leitet sie das Büro des Unternehmens in Mannheim. Zu ihren Aufgaben gehören organisatorische und administrative Tätigkeiten im Unternehmen. Darüber hinaus ist sie für den Kontakt mit den Kunden und Geschäftspartnern zuständig

Vorgeschlagene Einträge

Post image
Geschichte der Geriatrie

Was genau ist heutige, moderne Geriatrie? Wie und wann begann die Geschichte der Geriatrie in Deutschland und weltweit? Wen betreut

Post image
Osteopathie – was ist das?

Heutzutage greifen wir immer häufiger auch zu verschiedenen Methoden, die als unkonventionelle Medizin bestimmt werden, um Schmerzen zu lindern und

Post image
Was kann man bei chronischen Schmerzen tun?

Wenn uns etwas wehtut, besonders sehr lange und ständig, erschwert und behindert unser tägliches Funktionieren, sogar gewöhnliche und einfache Aktivitäten,