Schritt 1 von 3

  • Einsatz von über 80 erfahrenen Handwerkern
  • Anbieter in Ihrer Nähe
  • Schneller Einbau innerhalb von 48 Stunden
  • Nutzung verschiedener Förder- und Zuschussprogramme
  • Mit Pflegegrad für 0 Euro
  • Persönliche Beratung sowie individuelle Planung
  • Professionelle Montage direkt vor Ort.
Altersgerechte Badsanierung Beratung Konik24
Zuschuss erhalten
Altersgerechte Badsanierung zum Nulltarif
Angebot einholen

Was gehört zu einem altersgerechten Badumbau?

Eine Renovierung des Badezimmers umfasst in der Regel verschiedene Maßnahmen, die entweder einzeln oder kombiniert als Teil- oder Komplettsanierung durchgeführt werden. Dazu gehören unter anderem der Einbau einer bodengleichen Dusche und/oder einer begehbaren Badewanne, eine erhöhte Toilette sowie ein Waschtisch mit genügend Platz darunter. Auf diese Weise können alle Sanitärobjekte barrierefrei genutzt werden. Zur zusätzlichen Sicherheit dienen Hilfsmittel wie Haltegriffe und ein Duschstuhl.

Für welche Förderungen mit Pflegegrad kann man den Umbau des Badezimmers erhalten?

Durch den Besitz eines Pflegegrades ist es möglich, einen Zuschuss der Pflegekasse für eine altersgerechte Badsanierung zu beantragen. Jeder Pflegebedürftige mit einem entsprechenden Grad hat Anspruch auf bis zu 4.000 Euro für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen.

Welche weiteren Zuschüsse gibt es?

Bei der KfW ist es möglich, für Ihren Verwandten unabhängig von seinem Alter und Pflegegrad den „Investitionszuschuss 455-B: Barrierereduzierung“ zu beantragen. Dadurch werden Umbauten zur Beseitigung von Hindernissen mit bis zu 6.250 Euro gefördert. Zusätzlich vergibt die KfW-Förderbank zinsgünstige Darlehen in Höhe von bis zu 50.000 Euro. Für die Finanzierung von Hilfsmitteln können Sie eine Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse oder Pflegekasse beantragen. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Renovierung des Badezimmers steuerlich absetzen zu lassen. Es lohnt sich auch, sich über verschiedene Fördermöglichkeiten der Bundesländer zu informieren.

Wie lange dauert ein altersgerechter Badumbau?

Die Dauer der Renovierung eines Badezimmers kann je nach Umfang unterschiedlich sein. Für eine umfassende Sanierung sollte man mit etwa zwei Wochen Umbauzeit rechnen. Es ist wichtig, auch die Vorbereitungs- und Planungsphase sowie die Herstellung von Objekten einzuplanen, falls erforderlich. Deutlich schneller geht es hingegen beim Umbau einer Badewanne zu einer Dusche – dies ist innerhalb weniger Stunden möglich.

Welche Mindestgröße muss ein barrierefreies Badezimmer haben?

Ein durchschnittliches Badezimmer hat ungefähr eine Fläche von sieben Quadratmetern. Diese Größe ist vollkommen ausreichend für einen barrierefreien Umbau des Badezimmers. Fachleute planen die Gestaltung Ihres neuen barrierefreien Badezimmers so, dass auch Personen im Rollstuhl problemlos zwischen Waschtisch, Toilette und bodengleichem Duschplatz navigieren können. Selbst in kleineren Bädern gibt es Möglichkeiten für eine altersgerechte Renovierung des Bades.