HÄUFIG GEDTELLE FRAGEN ZUR PFLEGE VON SENIOREN

ARBEIT BEI PFLEGE KONIK 24

Example Site - Frequently Asked Questions(FAQ)

Für gewöhnlich benötigen wir für eine Vermittlung 5 – 7 Werktage. Oftmals muss eine Vollzeitpflege jedoch kurzfristig starten. In solchen Notfällen können wir Ihnen innerhalb von 3 Tagen eine Betreu­ung vermitteln.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen verantwortungsbewusste, kundige und liebevolle Betreuungs- und Pflegekräfte zu vermitteln. Dies ist jedoch auch die Arbeit, von der wir leben. Für unsere Seriosität garantieren wir durch:

Die Gründerin der Agentur, Magdalena Kopacz, hat durch ihre Au-pair-Zeit in Deutschland das Land und die Bevölkerung kennen- und lieben gelernt. Frau Kopacz hat den Bedarf an Betreuungskräften erkannt und sich zum Ziel gesetzt, polnisches Fachpersonal nach Deutschland zu vermitteln. Sie kennt die polnischen Betreuungskräfte als warmherzig, engagiert und fleißig. Inniger familiärer Bezug kennzeichnet diese Menschen und vielfach ist dank der Betreuung der eigenen Familie zu Hause eine intensive Betreuungssituation bekannt, ebenso die nötige Erfahrung im Umgang mit pflegebedürftigen Menschen. Natürlich ist der Verdienst für die polnischen Betreuungskräfte in Deutschland auch attraktiver und der Bedarf sehr hoch.

Im Prinzip ja, allerdings sind dabei einige Vorschriften zu beachten: Sie müssen

Falls sich herausstellt, dass die Chemie zwischen der zu betreuenden Person und der Betreuungs­kraft nicht stimmt und keine Eingewöhnung möglich ist, kann die Betreuungskraft ausgetauscht wer­den. Dies ist wie im “normalen” Leben: Es kommt nicht oft vor, aber es kann vorkommen. Auch diese Re­gelung übernehmen wir, lediglich die Reisekostenpauschale fällt dann nochmals an.

Dies ist nicht notwendig, da unsere Betreuungskräfte legal in Polen mit der Dienstleistung beauftragt wurden.

Dies ist nicht erlaubt. Unsere Mitarbeiter haben die Anweisung, sich an die zuvor festgelegten Tätig­keiten zu halten. Sollten Änderungen im Haushalt oder der Pflege eintreten oder notwendig sein, wenden Sie sich bitte an uns, damit wir die notwendigen Änderungen schnell und legal umsetzen können. Dies dient zu unserem Schutz, zum Schutz der polnischen Betreuerin und nicht zuletzt auch zu Ihrem Schutz!

Nach polnischem Recht gilt eine Maximalarbeitszeit von 40 Stunden wöchentlich. Natürlich sind die Betreuungskräfte 24h vor Ort und können jederzeit bei einem Notfall eingreifen und weitere Hilfe veranlassen. Es ist daher sinnvoll, gemeinsam die voraussichtlichen Arbeitszeiten zu planen, angepasst an die je­weiligen Ge­gebenheiten und Anforderungen. Das alltägliche Leben und eventuelle zusätzliche Be­dürfnisse der zu pflegenden Person werden den tatsächlichen Ablauf erfahrungsgemäß rasch prä­gen und die Einsatzzeiten werden flexibel angepasst.